Archiv der Kategorie 'Verblüffend'

Geschäftsreisendenverhalten…

Dienstag, den 26. Oktober 2010

…ist, sich morgens hinter dem Lenkrad während des Autofahrens zu rasieren. Vor ein paar Tagen gesehen an meiner Straßenbahn-Haltestelle.
Zumindest hat der Mann sich elektrisch und nicht auch noch nass rasiert. Trotzdem: einfach herrlich, wenn auch nicht ungefährlich!

Drei Wörter sind genug

Donnerstag, den 14. Oktober 2010

Als Neu-Essener war ich ja bisher noch nicht vollkommen zurück im Revier. Ist ja hier doch ein etwas anderes Lebensgefühl als in der Stadt mit der großen Kirche am großen Fluss etwas weiter im NRW-Süden. Heute aber ist das 10-Cent-Stück gefallen - dank nur drei Wörtern am Hauptbahnhof auf dem Weg zur S 1.
Protagonisten des [...]

S eins fahren und Wörter “snacken”

Donnerstag, den 14. Oktober 2010

Neudeutschlernen in der Bahn: Habe vor ein paar Tagen mal wieder ein neues Wort in der S eins kennengelernt ;-):
“Ich hab so nen Hunger. Ich muss dringend was snacken!”
Hoch leben die Anglizismen!

steele-s.de - Die Rückkehr

Dienstag, den 5. Oktober 2010

Ab jetzt ist hier wieder Leben inne Bude - beziehungsweise im Blog.
Die Züge hin und weg von Steele S nehmen wieder Fahrt auf. Leider, denn für mich bricht das neue Semester in Dortmund an. Aber wenigstens kann ich so die Geschichten und Geschichtchen aus der S eins und der Einhundertneun, die Sprüche auf den Bahnsteigkanten [...]

A travel day

Mittwoch, den 9. Juli 2008

Morgens:
Spurt zur Straßenbahn 109, die mal wieder über-überpünktlich ist. Hereingespurtet und schwups bin ich in Steele S, wo wie fast jeden Morgen ein Typ am Bahnsteig steht und um zwanzig nach sieben gerade die Reste seines ersten Eis´ vom Stiel lutscht.
Rauf geht es zum Bahnsteig der S 1, die natürlich gute fünf Minuten zu spät [...]

Hinein damit!

Mittwoch, den 18. Juni 2008

Durst und Hunger hatte heute ein Radel-Fahrer in der S 1. Kaum eingestiegen, das Fahrrad zwischen den Stangen artistisch geparkt und mir gegenüber Platz genommen, legt der Grauhaarige Anfang sechzig los.
Den riesen Klotz von Rucksack aufgemacht, zieht er etwas leckeres heraus. Na was wohl? Das Bier unserer Jugend - ein Hansa-Pils. Der Radler hat Durst. [...]

Steele live (2)

Mittwoch, den 18. Juni 2008

Heute:

Mann mit fettigen langen Haaren und Vollbart schaut mich mürrisch von der Wartebank in Steele S an.
Motto: “Geh mich bloß wech!”
Lecker so ein Calippo-Eis aus der Eis-Tüten-Hülle. Hätte ich jetzt auch gerne, doch die 109 kommt schon.

RE´s sind alles - nur nicht anders

Dienstag, den 3. Juni 2008

Selbst im Regionalexpress (Frage des Autors: Ist ein Zug von Bonn nach Wesel wirklich noch ein “Regionalexpress”?) Richtung Wesel ist man vor Überraschungen nicht gefeit.
Durchsage der Lokführerin:
Noch einmal die Durchsage an alle zugestiegenen Fahrgäste:
Dieser Zug fährt heute leider nur mit drei anstatt fünf Wagons, da zwei Wagons leider defekt sind.
Natürlich (Anmerkung des Autors: Sehr ironisch [...]

Unerforschbares Steele S

Donnerstag, den 8. Mai 2008

Manche Verhaltensweisen lassen sich einfach nicht erklären. Da muss man schon Sozialforscher sein. Auch am Steeler S-Bahnhof. Vielleicht auch gerade dort.
Das “Forschungsobjekt” in diesem Fall: Junge Frau, Anfang 20. Dunkle, kurze Haare, schwarze Jacke, dunkelblaue Hose (Anmerkung: Mit Steckbriefen dieser Art will der Autor dieses Blogs sowohl sein Erinnerungsvermögen erproben und schulen, als auch dem [...]

Nächster Halt: Dortmund Universität

Montag, den 5. Mai 2008

Nächster Halt ist Dortmund Universität.
Wie lange habe ich diese Durchsage in der S1 schon nicht mehr gehört? Gefühlt waren es Jahre, in Wirklichkeit aber immerhin auch schon gut vier Wochen seit Semesterstart Anfang April.
Doch heute höre ich sie, die nicht mehr für möglich gehaltene Durchsage der künstlichen Frauenstimme zarten Männerstimme. Normalerweise hatte die gute Frau [...]